GayRomeo Entschuldigt sich bei seinen Usern

Nachdem die User die Tür von „Mutti“ bei GayRomeo eingerannt haben, wegen den neuen Terms of Use entschuldigt sich der Eigentümer, Urheber und Gründer Jens Schmidt von GayRomeo persönlich bei seinen Usern mit einer Message. Damit rudert GayRomeo wiedermal zurück, wiedereinmal kommt eine Entschuldigung, wie damals  – das letzte mal war es eine Fehlentscheidung bei der Einführung von Werbung auf der Plattform – spätestens da hätte man allerdings Wissen sollen, was User bewegen können.

folgender Wortlaut ist per Message versendet worden:

Hallo,

heute möchte ich mich als Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer von PlanetRomeo B.V. direkt und persönlich bei allen Usern in Bezug auf die neuen „Terms of Use“ melden.

Vermutlich ist dir die Debatte und Beschwerden insbesondere zu dem Artikel 5.3 nicht entgangen. Dieser behandelt die Rechte an den Bildern, Texten und sonstigen Inhalten, die du als User hier einstellst und was wir als PlanetRomeo damit machen dürfen.

Ich möchte hier ausdrücklich versichern, dass wir die neuen „Terms of Use“ nach bestem Wissen und Gewissen erstellt haben. Ich persönlich habe in den Treffen mit den Anwälten klargestellt, dass wir die Nutzungsrechte nicht für „alles und immer“ haben wollen. Es war, ist und wird uns nicht erlaubt sein, deine Bilder einfach so zu verkaufen oder außerhalb unserer Webseite/APP zu benutzen.

Dies gilt auch hinsichtlich der Frage, wer der Eigentümer deiner hochgeladenen Bilder ist. Das bist ganz klar du und nicht wir. Aussagen wie: „man tritt alle Rechte ab und GayRomeo kann alles damit machen“, sind schlicht und ergreifend falsch!

Dies war dann auch der Grund, warum wir so spät reagiert haben. Wir waren uns schlicht erst einmal keiner Schuld bewusst und haben versucht aufzuklären. Wir sehen aber ein, dass wir bei diesem Thema deutlich sensibler und klarer hätten sein müssen! Daher haben wir den Artikel 5.3 ganz klar gestellt und nochmal zusätzlich aufgenommen, was uns sowieso nicht erlaubt wäre. Inhaltlich ändert sich dadurch am Ende zwar nichts, aber hier gilt wohl zu recht „Doppelt hält besser“.

Ich möchte außerdem auch noch einmal auf den Grund eingehen, warum die „Terms of Use“ nur in Englisch vorliegen. Wir haben uns für Englisch entschieden, da diese auch bei uns mit Abstand die meist verstandene Sprache ist.

Solch rechtliche Texte sind naturgemäß sehr kompliziert und es kommt oft auf kleinste Formulierungen an. Daher ist es notwendig, bei Übersetzungen darauf hinzuweisen, dass am Ende nur eine bestimmte Sprachversion rechtlich bindend ist.

Selbst bei autorisierten Übersetzungsbüros kann man nicht automatisch davon ausgehen, dass alles widerspruchsfrei ist. Uns schien es einfach nur ehrlich, die allein wirklich rechtlich verbindliche Version online zu stellen. Und nicht mit viel „Marketing bla bla“ alle Sprachversionen anzubieten, um dann wie üblich im Kleingedruckten darauf hinzuweisen, dass diese eben rechtlich nicht verbindlich sind.

Wir sind uns aber selbstverständlich unserer Wurzeln bewusst und haben daher ein Einsehen und werden eine Ausnahme machen. Wir haben daher zusätzlich eine deutsche Übersetzung angefordert, die wir voraussichtlich bis zum 30.September veröffentlichen werden. Der Termin zur Akzeptanz der neuen „Terms of Use“ ist daher nochmals auf den 11.Oktober verlängert.

Ich werde diese im Team nach bestem Wissen und Gewissen überprüfen. Für Deutsch ist uns dies noch möglich, für alle anderen Sprachen aber schon nicht mehr. Ich möchte aber auch ganz offen sagen: rechtlich bindend kann und wird weiterhin die englische Version sein.

Zu der oft gestellten Frage, warum wir denn überhaupt neue „Terms of Use“ einführen und warum jetzt? Ich möchte zuerst versichern, dass ich nicht plane die Firma zu verkaufen. Auch wenn die Haare dünner werden, macht es mir dafür immer noch zu viel Spaß. Die Welt dreht sich schlicht weiter und wir müssen uns neuen rechtlichen Gegebenheiten anpassen.

Ich denke auch, dass es kein großes Geheimnis ist, dass wir in den letzten Jahren bei der Weiterentwicklung unserer Webseite getrödelt haben. Wir sind aber aufgewacht! Bereits in Kürze möchten wir erste Teile einer neuen Umkreissuche online stellen. Spätestens dann ist es für uns notwendig, die neuen „Terms of Use“ eingeführt zu haben.

Solltest du nicht mit den neuen „Terms of Use“ einverstanden sein, egal ob schon akzeptiert oder nicht, hast du bis zum 11.Oktober ein Sonderkündigungsrecht. Dies bedeutet in der Praxis: Bitte Profil löschen und an den Support schreiben.

Abschließend möchte ich mich persönlich und auch im Namen des Teams für alle entstandenen Unannehmlichkeiten und Ärger entschuldigen.

Mit besten Grüßen
Jens Schmidt

Managing Director
PlanetRomeo B.V.

3 Gedanken zu “GayRomeo Entschuldigt sich bei seinen Usern

  1. Phillip schreibt:

    Hört doch auf, ein Jens Schmidt wird auch nicht die Wahrscheit schreiben (er ist Geschäftsmann)

    Hat einer mal daran gedacht das es PlanetRomeo auch als APP fürs I-Phone gibt? Dann wist ihr doch am Besten warum die Bedingungen anders lauten müssen, oder wieso schreibt PlanetRomeo in seinen AGB vor was Moral ist und sein darf, wer bestimmt es, was wo beginnt.

    Lasst euch nicht verarschen. Apple übt sicher Druck aus und wenn nichts geändert wird ist die APP weg.

    ***DAS ist NUR MEINE VERMUTUNG!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s