Wie GayRomeo sich zu den neuen Terms of Use erklärt

Hier möchte ich die Mails (Standardantworten) seitens GayRomeo erwähnen, die im Zusammenhang mit den neuen Bedingungen verschickt wurden. Da diese Nachrichten nicht personenbezogen versendet wurden, sondern vielmehr an fast jeden User der nachfragte gesendet wurden, gehe ich davon aus, dass es nicht schaden kann, wenn auch andere User den Standpunkt von GayRomeo lesen kann. Sicherlich würden sich viele User wünschen, wenn genau das was in den Mails erwähnt wird auch so in den Terms of Use stehen würde. Warum das nicht so ist, das weiß nur „Mutti“ – warten wir auf das Interview bei der Siegessäule, vielleicht werden wir dann alle schlauer.

Mail 1 (auch schon in den Kommentaren hier zu lesen):

Lieber User,

danke für deine Email bezüglich unserer neuen „Terms of Use“ (AGB). Wir möchten uns dazu an dieser Stelle etwas näher erklären:

Englisch als rechtsverbindliche Sprache:

Wir wissen natürlich, dass nicht jeder unserer User Englisch versteht. Daher ist uns die Entscheidung nicht auch leicht gefallen, die „Terms of Use“ zukünftig nur noch auf Englisch anzubieten. Das Problem für uns besteht darin, dass die „Terms of Use“ nur auf einer Sprache rechtsverbindlich sind. Wir haben uns für Englisch entschieden, da dies in einer weltweiten Community die am häufigsten verstandene Sprache ist. Da es beim Übersetzen immer zu leichten Abweichungen kommt und so Konflikte entstehen, haben Übersetzungen keine Rechtsverbindlichkeit. Dies wäre also eine sehr wackelige Brücke, die wir unseren Usern anböten. Wir möchten dich daher bitten, erst einmal eine automatisierte Übersetzung durch Google zu probieren. Kopiere dazu einfach den entsprechenden Text und füge ihn unter folgender URL ein: http://translate.google.de/?hl=de&tab=wT#en|de|

Uns ist bewusst, dass eine Version allein auf Englisch kein wirklich perfekter Service ist und möchten uns dafür entschuldigen. Aber im Sinne einer echten Verbindlichkeit für alle Nutzer weltweit ist dies in unseren Augen – nach Abwägung aller Argumente – die beste Lösung.

Andere wichtige Punkte:

Da wir aber selbst Nutzer von PlanetRomeo und anderen Communities sind, können wir dir jedoch Folgendes zum Inhalt der neuen „Terms of Use“ garantieren:

0. Wir führen nicht heimlich eine Preisänderung, bzw. eine Bezahlpflicht für alle User ein😉

1. Wir werden auch weiterhin keine deiner Daten an Dritte verkaufen, vermieten oder mit diesen Handel betreiben, ohne vorher deine ausdrückliche Zustimmung dazu eingeholt zu haben.

2. Dies gilt auch für deine Bilder. Artikel 5.3 ist so zu verstehen, dass wir Profile und andere sichtbaren Inhalte prominent – ja überhaupt sichtbar für andere User (z.B. in der Suche) – anzeigen dürfen. So könnten z.B die neuesten User auf der Startseite und die Gewinner des Ostereier Spieles oder der Top-User Fußtapsen, streng betrachtet als „Promotion und Marketing“ ausgelegt werden. Die Nutzung deiner Daten zu Werbezwecken außerhalb unserer Webseite ist durch die „Terms of Use“ verboten.

Solltest du weitere inhaltliche Fragen haben, stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

Im Namen von Mutti und dem PlanetRomeo-Team einen lieben Gruß

Mail 2:

Lieber User,

vielen Dank für deine Anfrage bezüglich unserer neuen Terms of Use (AGB).

Als eine weltweite Gay-Community Website sind wir uns der Verantwortung bewusst, die persönlichen Daten aller unserer User zu schützen und nehmen diese sehr ernst.

Daher werden wir nie irgendwelche Daten unserer User ohne deren vorherige, ausdrückliche Zustimmung an Dritte verkaufen, vermieten oder damit Handel betreiben. Dies gilt auch für Bilder, die unsere User in ihr Profil hochgeladen haben.

Warum haben wir also den Paragraph 5.3 in unseren Terms of Use aufgeführt?

Auf unserer Webseite befinden sich bestimmte Listen, für welche deine Bilder verwendet werden könnten. So werden zum Beispiel unter den Top-Usern Fußtapsen die Vorschaubilder der User angezeigt, die hierunter aufgelistet sind. Auf unserer Startseite werden die Vorschaubilder der neu registrierten User in deiner Region angezeigt.

Offiziell ist dies eine Form des „Marketing“ und somit ein Grund dafür, den Paragraph 5.3 in unsere Terms of Use mit aufzunehmen.

Darüber hinaus ist dieser Paragraph absolut notwendig, da wir dein Einverständnis benötigen, dein Profil auf unserer Webseite zu zeigen und es für andere User sichtbar zu machen. Dies ist eine notwendige Bedingung für Community-Webseiten. Schließlich benutzt du ja unsere Webseite dazu, deine hochgeladenen Inhalte anderen Usern zugänglich zu machen.

Solltest du irgendwelche weiteren Fragen hierzu haben, lass es uns bitte wissen.

Im Namen von Mutti und dem PlanetRomeo-Team einen lieben Gruß aus Amsterdam!

Wie ist dein Fazit zu den neuen AGB’s? Die Erklärung klingt doch plausibel – oder nicht?

10 Gedanken zu “Wie GayRomeo sich zu den neuen Terms of Use erklärt

  1. Chris schreibt:

    Noch mehr Standard, GayRomeo scheint es egal zu sein das die zahlenden User gehen wollen. Was führt GayRomeo da nun durch das sie sogar bereit sind die Restbeträge der PLUS Accounts auszuzahlen? GayRomeo ist damit wohl am Ende angekommen, wenn sie ihre User so loswerden will, mit dem ZWANG EINER NEUEN AGB! ERSPRESSUNG ist das in meinen Augen.

    Lieber User,

    vielen Dank für deine Anfrage bezüglich unserer neuen Terms of Use (AGB).

    Auf Wunsch werden wir den ab dem 27.09.2011 noch bestehenden Restbetrag des PLUS Accounts erstatten.

    Lass uns hierzu bitte folgende Daten zukommen:

    (Im Falle einer Banküberweisung)

    – Betreffende Profilnummer
    – vollständiger Name des Kontoinhabers/Einzahlers
    – Name und Ort der Bank
    – Kontonummer

    (Im Falle einer Kreditkartenzahlung)

    -Betreffende Profilnummer

    Wichtiger Hinweis: Dies hat natürlich keine Auswirkungen auf die Gültigkeit der ab 28.09.2011 in Kraft tretenden Terms of Use (AGB).

    Solltest du irgendwelche weiteren Fragen hierzu haben, lass es uns bitte wissen.

    Im Namen von Mutti und dem PlanetRomeo-Team einen lieben Gruß,

  2. John schreibt:

    da bekommt der text bei gr auf der site eine neue bedeutung

    Wir und GayRomeo

    Ist dir eigentlich schon einmal aufgefallen, dass viele Anbieter von Webseiten nicht viel über sich preisgeben wollen? Warum eigentlich? Wir haben nichts zu verbergen. […]

    dafür macht gr aber gerade ein mega geheimnis warum die neuen agb notwendig sind. da ist doch schon der text gelogen auf der site

    ############

    Zukunft

    Niemand kann letztlich genau sagen, was die Zukunft bringen wird. Wir sind uns aber sicher, dass es noch viel zu tun gibt. Viele tolle Pläne liegen noch in unserer Schublade und sicher auch in den Köpfen unserer User. Sie alle warten nur auf die Umsetzung.

    Wir freuen uns darauf :o)

    ob die sich auf diese zukunft gefreut haben? *muahhh* ich glaube nicht

  3. Marvin schreibt:

    Ein Admin von Romeo hat sich im Club Terms_of_Use_suck zu Wort gemeldet, lest selber:

    ZITAT:

    „1. Admin_Jens 22.Sep.2011 – 00:09

    Hallo,

    nachdem ich selber privat einen Newsletter zu dem Thema bekommen habe in dem stand: „Damit würde man u.a. die Rechte an seinen eigenen Profilinhalten wie z.B. Fotos an Gayromeo zur weiteren Verwendung, z.B. Verkauf an Dritte, abtreten.“

    Da wurde mir doch leicht schwarz vor Augen. Durch unsere Anwälte wurde uns das zwar vorgeschlagen („weils Standard ist und ja alle so machen“). Wir haben diesen Absatz aber NICHT mit in die Terms of Use aufgenommen.

    Von daher kann ich hoffentlich alle erst mal beruhigen und klarstellen, dass wir mit den neuen Terms of Use NICHT das Recht haben, Userdaten einfach so an Dritte weiter zu geben oder sogar zu verkaufen. So ein Absatz gibt es NICHT in den Terms of Use. Im Privacy Statement steht dazu auch noch einmal ganz ausdrücklich:

    „PlanetRomeo does not sell, trade or rent your Personal Data to third parties without your prior consent. „

    *************************************

    Stein des Anstoßes ist der Aktikel 5.3:

    Hier erst mal kurz der Artikel:

    „In principle, the User retains all Intellectual Property Rights, if any, that vest in him with regard to any User Content he posts by means of the Service. The User agrees and acknowledges that by posting any User Content by means of the Service he automatically grants PlanetRomeo a royalty-free, unencumbered, world-wide, sub-licensable, non-exclusive right to use, reproduce, circulate and make public the content in connection with the Service and to use the User Content on the Website or App for PlanetRomeo’s own marketing and/or promotional purposes in connection with the Service, such as highlighting Profiles on the Website. „

    Dies bedeutet erst mal, dass kein User seine Rechte an uns abtritt, sondern behält.
    Der User gewährt uns Nutzungsrecht für:

    use…. z.B. die daten zu verarbeiten und zu speichern

    reproduce … z.B wir müssen zB BIlder vervielfältigen > schon die kleine Thumbnails ist eine Kopie oder das verkleinern nach dem hochladen.

    circulate … verbreiten tun wir die Inhalte ohne frage ;o)

    make public … sonst dürften wir die Bilder nur dem Profilinhaber selber zeigen

    Ich hoffe das jeder nachvollziehen kann, dass wir diese Nutzungsrechte benötigen, ansonsten müssten wir die Webseite abschalten.

    Dass man bei den Worten „Promotion“ und „Marketing“ erst mal einen Schrecken bekommen kann, ist zu verstehen. Hiermit ist aber eine hervorgehobene/prominente Darstellung gemeint. Eben zB Top-Footprints oder die neuesten Mitglieder auf der Startseite. Ebenfalls sind das zB die Suchergebnisse die man auf der uneingeloggten Seite rechts anklicken kann „Passive Sportboys“ usw. Dies ist letztlich eine Art von Marketing in eigener Sache.

    Hierbei handelt es sich ebenfalls nur um bereits öffentlich angezeigte Inhalte. Dies ist im Privacy Statement nochmal enthalten:

    „PlanetRomeo may also use your public User Content for PlanetRomeo’s own marketing and/or promotional purposes on the Website or App, for example, highlighting selected Profiles on the Website.”

    Ich/Wir möchten hier nochmals ausdrücklich versichern, dass wir nicht ungefragt einfach Bilder kopieren und daraus Flyer und Poster machen. Das wollen wir nicht und dürften wir auch nicht nach Artikel 5.3.

    Problematisch mag in dem Zusammenhang die Formulierung „in connection with the Service“ sein. Damit ist unser Service = unser Angebot gemeint. Hier sei aber auf die Legende und Begriffserklärung am Ende verwiesen:

    „Service:
    all services provided by PlanetRomeo, including but not limited to the access to and use of the Website and/or App, for the purpose of communicating, sharing content, chatting and/or dating with other Users; “

    Ich hoffe, dass ich erst mal vielen Usern etwas die Angst nehmen konnte.

    Mit Besten Grüßen
    Jens“
    ZITAT ENDE

    • Thomas schreibt:

      – klassischer fall von scheiß anwälte
      – klassischer fall von schlechter kommunikation, warum erwähnt man das nicht auf der startseite nach dem einloggen, klappt doch bei den neuen agb auch
      – klassischer fall von muttis selbstzerstörung

      …“ Ich hoffe das jeder nachvollziehen kann, dass wir diese Nutzungsrechte benötigen, ansonsten müssten wir die Webseite abschalten. “ …

      -> scheiß formulierung, dann schaltet das doch ab, bisher ging es doch auch mit den anderen agb, waren die denn null und nichtig?

      merkt man bei gr eigentlich nicht, dass die user sturm laufen? wird es nicht endlich zeit öffentlich stellung zu nehmen?

      hieß es nicht mal „von user für user“, das klappt auch nicht mehr,

      für mich ist das VERTRAUEN in gr weg, wer so ein mist mit seinen usern verbockt soll sich nicht wundern, wenn der fall ganz schnell geht

      im internet sind schon viele seiten an ihren mitgliedern zu boden gefallen, also wieso nicht auch bei gr

      in diesem sinne, gute nacht
      thomas

      • Otto Krüger schreibt:

        Ganz genau meine Meinung. Erst mal den Leuten etwas auf die Brust setzen, das nach Pistole aussieht, und sich dann mit „wir konnten nicht anders“, „alles ganz harmlos“ und so weiter rausreden.

        Kenn ich irgendwie, machen sie im Handyshop genau so. Und bei der Versicherung. „Ach, das sind alles nur Formalitäten, da müssen sie sich nichts bei denken. Wir dürften da ja gar nichts illegales reinschreiben!1!“ Und sobald dann die Rechnung da ist: „Ja was denn, das haben Sie doch unterschrieben, lesen Sie etwa die Sachen vorher nicht durch? Was? Das soll ICH SO gesagt haben? Ja haben wir denn da SO aneinander vorbeigeredet?“

        Ach Leute. Es ist immer das gleiche und es ist einfach nur so peinlich. Anstatt klipp und klar zu sagen „wir wollen jetzt endlich mal dick einsteigen, professionell werden, das und das ändert sich, wers nicht will soll gehen und kriegt sein Geld zurück“ wird immer noch das Stück von der netten Hinterhofklitsche gespielt, wo sich alle lieb haben „und auch schon mal gehörig Mist“ gebaut wird… ganz schlechter Film.

        Allerdings sollten wir paar genauer hinschauenden Leute uns auch nichts vormachen: Die „Generation Facebook“, die man hier offenkundig im Visier hat, klickt aus Prinzip gerne alles an, und wird es auch mit dem „akzeptieren“-Button tun. Auf uns paar Querulanten alter Schule zu verzichten wird da getrost einkalkuliert sein.

        Aber, wie der Titel dieses Blogs schon sagt: Das Leben geht weiter. Erst recht in diesem Fall.

    • Mikk schreibt:

      Um mal den Admin mit den eigenen Worten zu schlagen, Zitat:

      „Problematisch mag in dem Zusammenhang die Formulierung „in connection with the Service“ sein. Damit ist unser Service = unser Angebot gemeint. Hier sei aber auf die Legende und Begriffserklärung am Ende verwiesen:

      „Service:
      all services provided by PlanetRomeo, including but not limited to the access to and use of the Website and/or App, for the purpose of communicating, sharing content, chatting and/or dating with other Users; “

      Da steht, including (also beinhaltet) but not limited (aber nicht hierauf beschränkt),…für wie blöd halten die uns??

  4. Otto Krüger schreibt:

    P.S.: Mit der klaren Aussage „wir wollen professionell werden und bieten Euch in Zukunft dies und jenes, dafür müsst ihr das und das akzeptieren“ könnte ich wahrscheinlich sogar leben. Aber so ein verlogenes Gestümper, sich hinter „aus Gründen der Rechtssicherheit“ nicht übersetztem Juristenenglisch zu verstecken und das ganze als „notwendig für eine tolle, neue Funktion“ (die nicht näher erklärt wird) zu preisen, bah, da krieg ich Magen. Das ist so dermaßen schlechter Seidenblouson-Hausierer-Style, Wahnsinn.

    Allerdings muss man eh sagen, der „Service“ ist in den letzten Jahren sowieso immer mieser geworden. „Wachstum“ stand ganz klar im Vordergrund, und die zusammengeklickten „zwinker zwinker ;-)“-Textbausteine als Beschwerdeantworten waren sowieso zunehmend ne Frechheit.

    Ok, das wäre alles.

  5. roger schreibt:

    Dem Publikum einen eine AGB in englischer Sprache vorzusetzen welche der Benutzer gar nicht versteht und in dazu nötigt es zu akzeptieren ist die wahre Schande. so zieht man die Leute über den Tisch!!
    Das SSL nicht funktioniert scheint eich auch egal zu sein. Das gehört auch zu Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s