GayRomeo: Neue Terms of Use und Privacy Statement

Ich habe es auch nach dem einloggen gelesen, das man nun den neuen Bedingungen zustimmen darf, um weiterhin GayRomeo zu nutzen. Und wenn du nicht zustimmst biste raus. So kann man das doch sagen – oder etwa nicht? Man(n) hat ja noch Zeit bis zum 27.09.2011 um sich das auszusuchen ob man will oder ob man nicht will. Dabei fällt mir auf, das ich das Gefühl bekomme ich bin bei Facebook, nur das ich einigen Punkten nicht wiedersprechen kann. Wieso darf und kann man das nicht?

Aber am Ende hat ja eh jeder das Recht die Bedingungen anzunehmen oder nicht, das ist wie mit jedem anderen Vertrag im Leben, wenn es neue Bedinungen gibt, stimmt man diese zu oder man stimmt diese nicht zu. Nur versuche ich zu verstehen. Und ich brauche manchmal länger um etwas zu verstehen. *grins*

Hier kannst du die Terms of Use und hier den Privacy Statement lesen – natürlich NUR in Englisch – musste wohl auch ein Übersetzer nutzen um ein bisschen was zu verstehen.

Ein Absatz macht mich, wie auch vielen anderen Usern auch, stutzig, das ist der Artikel 5.3:

[…] “In principle, the User retains all Intellectual Property Rights, if any, that vest in him with regard to any User Content he posts by means of the Service. The User agrees and acknowledges that by posting any User Content by means of the Service he automatically grants PlanetRomeo a royalty-free, unencumbered, world-wide, sub-licensable, non-exclusive right to use, reproduce, circulate and make public the content in connection with the Service and to use the User Content on the Website or App for PlanetRomeo’s own marketing and/or promotional purposes in connection with the Service, such as highlighting Profiles on the Website.” […]

Verstehe ich dass nun so, das GayRomeo sich damit das Recht nimmt, mit meinen Bildern Werbung zu machen? Das finde ich sicherlich nicht schlimm, weil von mir schon einige Bilder im Netz unterwegs sind, aber was ist mit denen, die nicht geoutet sind und Bilder online haben, was ist mit denen die es nicht wünschen.

  • Wieso nimmt sich GayRomeo nun das Recht raus, sich an meinem bzw. dem Eigentum der User zu bedienen?
  • Auch verstehe ich nicht, wieso man das nur in Englisch bekommt?
  • Gibt es denn nicht auch Menschen/User die kein Englisch können? Diese stimmen den neuen Bedingungen dann wahr los zu und staunen dann am Ende, das ihre Bilder irgendwo im Netz sind für Werbung.
  • Warum hat man nicht die Chance bei GayRomeo solche Punkte manuell abzuschalten, das man damit nicht einverstanden ist – bei Facebook kann man diese Punkte auch markieren, mit denen man nicht einverstanden ist.

Auch habe ich gelesen, zwar ist mein Englisch nicht perfekt, aber mit dem Übersetzer im Netz verstanden, das Daten nach einer kompletten Löschung weiterhin gespeichert werden. Das Daten gespeichert werden, war ja immer so, aber warum erwähnt man nicht in den neuen Bedingungen wie lange die Daten gespeichert werden, damit jeder dieses auch gleich weiß. Hat einer eine Ahnung ob GayRomeo einen Datenschutzbeauftragten hat, an den man sich wenden kann um dieses zu Erfahren?

Und was bedeutet eigentlich: „Aus Gründen der Widerspruchsfreiheit werden die Terms of Use nur in englischer Sprache veröffentlicht“ Bzw. „Aus Gründen der Widerspruchsfreiheit wird das Privacy Statement nur in englischer Sprache veröffentlicht“?  Das verstehe ich auch nicht, denn wenn man kein Englisch versteht wie soll man da was wiedersprechen oder zustimmen?  // Habe gestern Abend mal mit jemanden darüber geredet, der meinte nur, das dieser Satz Blödsinn ist, der spiegelt sinngemäß wieder, das man gar nicht wiedersprechen kann. – Ist das wirklich so?

Lustig fand ich auch bei GayRomeo bei den Supportern folgender Satz: „Keine Fragen zu den neuen AGB´s!“ – Wieso gibt es den Support wenn man da nicht nachfragen darf? Eigentlich bedauer ich den Support gerade ein bisschen, denn ich ahne das die Fragen dazu enorm sind und leider sind die Antworten nicht möglich, weil diese Supporter auch keine Ahnung haben. Dennoch ein Hoch auf den Support, die machen zu jeder Zeit ihre Arbeit freiwillig!

Ich verstehe schon die ganze Aufregung, habe auch nicht alles verstanden, was mir GayRomeo da schreibt, aber wenn es nur um die Bilder geht, dann habe ich ehrlich gesagt keine Angst. Bei Facebook habe ich auch Bilder und was die alles damit machen, das wissen wir ja schon – NUR DA KANN ICH DEM MIT EINEM KLICK WIDERSPRECHEN, das meine Bilder icht genutzt werden etc. – ausserdem sind ja von mir Bilder oft im Netz (auwaia) daher stimmte ich den Bedingungen zu … Mein Profil löschen kann ich immernoch, auch wenn es schmerzhaft werden wird, denn ich bin seit 22.11.2003 bei GayRomeo angemeldet mit meinem Profil.

Jetzt bist du gefragt – diskutiere mit, ich würde gerne wissen wie du mit den neuen Bedingungen umgehst und wie deine Meinung ist? Hast du die neuen Bedingungen verstanden? Habe ich etwas in meiner Meinung falsch verstanden? Hast du diese schon zugestimmt? Bist du auch der Meinung, dass es ein paar User weniger geben wird am Ende? Wirst du dein Profil löschen?

33 Gedanken zu “GayRomeo: Neue Terms of Use und Privacy Statement

  1. Arne schreibt:

    Die meisten User werden das machen, was im Internet sowieso die meisten machen:
    Nicht lesen und auf akzeptieren klicken.
    „Aus Gründen der Widerspruchsfreiheit werden die Terms of Use nur in englischer Sprache veröffentlicht“… schade, dass Gayromeo sich mit manchen Gepflogenheiten immer weiter anderen Plattformen anpasst.
    Ich habe mein Profil gerade überarbeitet und nun ist es komplett uninteressant.😉
    Und den Bezahlaccount hatte ich zum Glück schon gekündigt.

    Eigentlich fehlen bei gr noch dir Verknüpfungen mit facebook und twitter, damit man sofort posten kann wo und mit wem man gerade ’ne Nummer geschoben hat incl. Bewertung des Fickpartners und Bildern/Videos dazu.

  2. Steffen030 schreibt:

    Wird bestimmt auch lustig, wenn man(n) am Ende mehr Profile OHNE Bilder sieht, als Profile mit Bilder. So stelle ich mir das gerade vor, das viele zugestimmt haben (oder zustimmen werden) und dann den Schreck bekommen, das die Bilder fuer Werbezwecke genutzt werden duerfen.

    Na noch habe ich nicht zugestimmt – ich schaue mal was da noch alles kommt – aber auch ich weiß, das ich am Ende schoen zustimmen werde ;o)

  3. Maximilian Spieler schreibt:

    Wat regt ihr euch so auf? Keiner muss es akzeptieren.
    Ich wäre ja dafür bei GR das Geburtsdatum fest zu verankern, das keiner mehr das ändern kann, mittlerweile sind viele wieder unter 30 und das nervt wenn die nicht mal mit ihrem Alter richtig umgehen können.
    Außerdem ist GR noch lange nicht im Web 2.0 angekommen, die Seite stammt noch aus den Anfangszeiten und meiner Meinung bedarf es keiner neuen Bedingungen, sondern eines kompletten Relaunch der Seite, neue Server brauchen die scheinbar auch, immer öfter kackt das System ab und lädt nicht das, was es laden soll.
    Fazit:
    Wenn wer bei GR bleiben will muss er zustimmen so wie es ausgeführt ist.
    Wenn er nicht bleiben will, nicht akzeptieren und Profil löschen.

    Ich werde meines löschen und nicht zustimmen!

  4. Torben schreibt:

    Supporter sind normale User, die in ihrer Freizeit anderen helfen möchten. Sie können dir bei Fragen rund um GayRomeo helfen, haben aber keine Administrations-Rechte.

    ist doch fair, wenn die nicht vorher was wissen, bevorzugt man diese, ist das gebrüll auch groß

    __________________________
    Wir haben unsere Terms of Use (AGB) aktualisiert. Diese müssen von jedem akzeptiert werden, der PlanetRomeo benutzen möchte. Du hast die Wahl, diese jetzt oder später zu akzeptieren. Allerdings erhältst du nach dem 27. September nur noch Zugang auf dein Profil und unsere Community, nachdem du diese akzeptiert hast. Aus Gründen der Widerspruchsfreiheit werden die Terms of Use nur in englischer Sprache veröffentlicht.

    jupp, verstanden, wenn de nich zustimmst, brauchste nicht wieder kommen😉
    die wollen wohl aufräumen ^^

  5. Thommen schreibt:

    Das ist das Resultat, wenn die Klemmschwestern sich voll auf private Anbieter verlassen und glauben, sie könnten das Spiel bis ins Altersheim spielen!😉
    Die Firma ist sowieso eine Gemengelage zwischen Stiftung und Kommerz, das eine beruhigt das anderes!😉

  6. LaB schreibt:

    Ja ich werde den neuen AGBs auch nicht zustimmen.
    Das ganze erinnert mich an ein Buch „Die Datenfresser“ lest mal die Leseprobe und da gibt es einige parallelen hier mal der Link http://datenfresser.info/

    Scheinbar schlägt das ganze schon recht große Wellen, hier mal ein Zitat aus einem Forum in Gayromeo:

    *Zitat Start*
    Habe gerade erfahren das bereits eine Prüfung und Klage bei der Verbraucherzentrale in Berlin eingegangen ist. Da hat sich GR aber was in den Pelz gesetzt.Eine anwaltliche Anfrage meinerseits ergab das eine bewusste Erschwerung durch die Verwendung einer fremden Sprache in den AGB unzulässig ist. Wenn sich GR jetzt darauf beruft, das der Sitz der Firma in den Niederlanden ist, so ist ihre Aktivität in Deutschland davon unberührt. D.h. Gay Romeo hat sich, zumindest in Deutschland, nach deutschem Recht und Gesetz zu verhalten.
    *Zitat Ende*

    Na das kann ja lustig werden, am Schluss wird noch Ilse Aigner darüber entscheiden müssen *lach*.

    Gut das ist das eine zum Thema AGBs, aber viel schlimmer ist das was in den neuen AGBs drinsteht. Das man GR ein weltweites Nutzungsrecht an Bildern etc. einräumt.
    Ich ahne schlimmes, Gayromeo wird umbenannt in Gaybook.

    Schön das ich damit nicht alleine bin. Beschwerden sollte man nicht an die Supporter schreiben sondern auf der Hilfe und Service Seite gibt einen Link Sonstige Probleme und Fragen.

    • XBOY schreibt:

      Ich erinnere mich gerade an den Tag wo Romeo Werbung eingeführt hat und die User das auch nicht toll fanden. Nun sind die User wieder die, die etwas machen müssen. Persönlich finde ich die AGB´s nicht so schlimm, mich ärgert es auch das die in Englisch sind, überlege gerade was wäre, wenn mein Telefonanbieter mir neue AGB´s in Englisch vorsetzt.

      @Arne, vielleicht kommt ja jetzt die Verbindung zu Facebook und Twitter.

      • LaB schreibt:

        Die Verbindung zu gesichtsbuch und twitter wäre für mich ein absolutes NO GO Kriterium.
        Naja Werbung für die nichtzahlenden User ist ja Ok, aber gehts denen denn so schlecht das sie jetzt auch noch Bilder und Inhalte von Usern zu Geld machen wollen?

        Hab mal überschlagen was die so unsetzen (gerade sind über 90.000 User online dann gehe ich mal davon aus das die ca. 200.000 User insgesamt haben, wenn davon wiederum nur 20% einen Plus Zugang haben sind das rund 19 Mio EUR Umsatz pro Jahr und das ist alles noch vorsichtig gerechnet.

        Sicherlich, die Server, das Personal, die fette WEB -Anbindung etc. kostet ein Heidengeld, aber ich denk mal mit den Umsätzen müssten die doch prima auskommen.

        Da drängt sich bei mir die Vermutung auf, dass man den Hals mal wieder nicht voll genug bekommt. Aber, wer sich noch an das alte Gayforum erinnert weiss wie schnell es mit so einem Portal auch wieder bergab gehen kann wenn man sich die Nutzer vergrault.

  7. Mub schreibt:

    finde es erschreckend wie rücksichtslos User von ihrer “ MUTTI “ behandelt werden . . .. . hoffentlich merken auch andere daß´ sich hier eine sehr negative Entwicklung bei Gay romeo abzeichnet . .

  8. Dave schreibt:

    warum diese aufregung, die alten AGB haben doch auch in der englischen sprache den rechtsanspruch geltend gemacht

    das gr die bilder als eigentum nutzen will, finde ich schon krass, habe auch meine bilder alle raus genommen

  9. Mub schreibt:

    Will GayRomeo tatsächlich ALLE Inhalte der Profile in Zukunft als Eigentum der

    Firma betrachten — und den Nutzern ist es anscheinend auch nicht möglich z.B.

    Bilder richtig zu löschen da GayRomeo anscheinend Kopien zur firmeninternen

    Verwertung trotz Löschung durch den Nutzer weiter speichert . . ? ! ?

  10. sommersturm_ schreibt:

    Ich warte das einfach mal ab. SO stimme ich den AGBs nicht zu.

    Erstmal, weil ich es ein Unding finde, dass man bei ca. 30% Anteil deutscher Benutzer, sich nicht mal die Mühe macht, unverbindliche Übersetzung und ne Erklärungen der ÄNDERUNGEN zu liefern und damit letzlich vom User verlangt, dass er sich in eine prekäre rechtliche Situation begibt. Und dann auch wegen 5.3 und der Löschklausel ohne Fristen.

    Die brauchen auch Geld. Meine Plus-Mitgliedschaft hab ich gerade gekündigt. Mit Umsatzeinbruch zeigt jedem Management, dass da eine Entscheidung falsch war.

    Und wenn GR sich erdreistet, uns nach dem 27. auszusperren, dann bin ich ein User weniger. Ein paar Alternativen gibt es ja bereits und meinen gesamten Bekanntenkreis hab ich mittlerweile eh auch bei Facebook.

    Wird mal zeit, dass jemand wieder eine aktuelle Beurteilung aller schwulen chatseiten macht, damit geneigter Ex-GR User dann weiss, wo er danach hingehen kann.😉

  11. sommersturm_ schreibt:

    mir fällt übrigens noch ein grund ein, warum 5.3 so ist wie er jetz sein soll:

    GR möchte das Portal verkaufen und braucht das Einverständnis aller User, dass die Daten auch noch nach einer Übertragung auf eine andere Firma genutzt werden dürfen.

    *spekulier*…

    • Matthias schreibt:

      Spekulationen hin oder her. Ich habe eine Antwort von Gayromeo bekommen auf meine Frage, scheint eine Standartantwort zu sein, denn mein Punkt wurde nicht beantwortet, aber es ist eine Antwort.

      ZITAT (NACHRICHT) START GAYROMEO:
      „Lieber User,

      danke für deine Email bezüglich unserer neuen „Terms of Use“ (AGB). Wir möchten uns dazu an dieser Stelle etwas näher erklären:

      Englisch als rechtsverbindliche Sprache:

      Wir wissen natürlich, dass nicht jeder unserer User Englisch versteht. Daher ist uns die Entscheidung nicht auch leicht gefallen, die „Terms of Use“ zukünftig nur noch auf Englisch anzubieten. Das Problem für uns besteht darin, dass die „Terms of Use“ nur auf einer Sprache rechtsverbindlich sind. Wir haben uns für Englisch entschieden, da dies in einer weltweiten Community die am häufigsten verstandene Sprache ist. Da es beim Übersetzen immer zu leichten Abweichungen kommt und so Konflikte entstehen, haben Übersetzungen keine Rechtsverbindlichkeit. Dies wäre also eine sehr wackelige Brücke, die wir unseren Usern anböten. Wir möchten dich daher bitten, erst einmal eine automatisierte Übersetzung durch Google zu probieren. Kopiere dazu einfach den entsprechenden Text und füge ihn unter folgender URL ein: http://translate.google.de/?hl=de&tab=wT#en|de|

      Uns ist bewusst, dass eine Version allein auf Englisch kein wirklich perfekter Service ist und möchten uns dafür entschuldigen. Aber im Sinne einer echten Verbindlichkeit für alle Nutzer weltweit ist dies in unseren Augen – nach Abwägung aller Argumente – die beste Lösung.

      Andere wichtige Punkte:

      Da wir aber selbst Nutzer von PlanetRomeo und anderen Communities sind, können wir dir jedoch Folgendes zum Inhalt der neuen „Terms of Use“ garantieren:

      0. Wir führen nicht heimlich eine Preisänderung, bzw. eine Bezahlpflicht für alle User ein😉

      1. Wir werden auch weiterhin keine deiner Daten an Dritte verkaufen, vermieten oder mit diesen Handel betreiben, ohne vorher deine ausdrückliche Zustimmung dazu eingeholt zu haben.

      2. Dies gilt auch für deine Bilder. Artikel 5.3 ist so zu verstehen, dass wir Profile und andere sichtbaren Inhalte prominent – ja überhaupt sichtbar für andere User (z.B. in der Suche) – anzeigen dürfen. So könnten z.B die neuesten User auf der Startseite und die Gewinner des Ostereier Spieles oder der Top-User Fußtapsen, streng betrachtet als „Promotion und Marketing“ ausgelegt werden. Die Nutzung deiner Daten zu Werbezwecken außerhalb unserer Webseite ist durch die „Terms of Use“ verboten.

      Im Namen von Mutti und dem PlanetRomeo-Team einen lieben Gruß und schönes Wochenende,

      XXXXXX (Name des Supporters

      Support Team
      PlanetRomeo BV “

      ZITAT (NACHRICHT) ENDE GAYROMEO

      Und wer es jetzt nicht versteht, ist selber blöd.

      Solltest du weitere inhaltliche Fragen haben, stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

      • PauL schreibt:

        Verstehe ich nicht.

        Damit sind die neuen AGB nicht so wie sie veröffentlicht wurden? Wenn man in den Nachrrichten was anderes spricht.

        Gehören die Antworten dann nicht in die Bedingungen, wenn sie so gemeint sind und nicht anders gemeint sind?

        Mittlerweile entwickelt sich die Standardnachricht als Hoax bei Romeo oder wie, die scheint ja jeder zu bekommen der was gefragt hat, nur eine Antwort auf die Fragen die der User hat, bekommt keiner oder wie.

        Schon mysteriös was Romeo gerade abzieht, ich spekuliere auch gerade, das mit einer anderen Seite fusioniert wird, denn wieso ist es zwingend notwendig dem zuzustimmen?

  12. Mub schreibt:

    Die selben blabla – Sprüche hatt mir GayRomeo auch gemailt — anscheinend sind die User nur noch Marionetten für Geschäftemacher die intime sehr private Sex – Profile durch rafinierte juristische Tricksereien vermarkten wollen . .
    . . mir wollte GayRomeo bis jetzt nicht mal erklären was die juristischen Unterschiede zwischen alten und neuen AGB ( Use of Terms ) sind . .

  13. LaB schreibt:

    Ich frage mich nur warum die, wenn es nur darum geht ein Bild des Gewinners vom Ostereierspiel auf die Startseite zu bringen, dann auch noch das Recht haben wollen Unterlizenzen vergeben zu können. Dafür würde ein einfaches Nutzungsrecht reichen.

    Ich denke auch ein wenig in die Richtung wie Sommersturm, könnte sein das die gerade vorbereiten das Portal mit Mann und Maus zu verscherbeln? Ist halt nur so ein Bauchgefühl denn die neuen AGBs sehen bei den Nutzungsrechten aus wie bei einer Bildagentur.

    Einen netten Link zur Entstehung von Romeo hab ich gerade gefunden, was daran stimmt weiss ich nicht aber ist interessant.

    http://gdtricks.twoday.net/stories/4650251/

  14. Martin Jeske schreibt:

    GR kommt also endlich im Facebook-Zeitalter ankommt, leider nur juristisch. Aber viel schlimmer ist doch, daß selbst wenn jetzt mal wieder 10000 Stammuser dem Laden den Rücken kehren denen das völlig am Anus vorbeigehen wird. Denn es bleiben doch noch soooo viele User übrig. Ich frag mich wieso sich das Ding immer noch ernsthaft „Community“ nennt, würde dazu nicht auch die Förderung des Miteinander zählen, und damit meine ich nicht nur „Gegenseitig Pullerbilder ankucken und Austauschen“…

    • Basti schreibt:

      Ich würde sagen, nach Jahren Stillstand bewegt sich mal wieder was. Ob es am Ende das ist, was die User wirklich wollen sei dahingestellt.
      Mit den neuen Bedingungen haben sie sich nun erstmal wieder beliebt gemacht

  15. Holger schreibt:

    Hi,

    es scheint mühsam zu sein, aber Facebook hat auch paar Mal aufgrund von Druck durch die User an den AGB oder den individuellen Privatsphäreeinstellungen Änderungen im Sinne der User vorgenommen.
    Ich hab auf jeden Fall einen Cub auf gayromeo gegründet und hoffe, dass wir viele Mitglieder werden. terms_of_use_suck ist der Name. Werdet Mitglied. Mir geht es auch vor allem um Art 5 (3)
    Die Standardantwort habe ich auch vom Support bekommen, das ging recht flott. Bin gespannt, wie lange sie für die Antwort auf die Rückfragen brauchen.
    Gruß
    Holger

  16. peter schreibt:

    Vermutlich stimmt das mit dem Verkauf. Man macht den Braten fürs Servieren fertig.
    Ich denke wir sollten es uns nicht gefallen lassen.
    Einfach keine Bilder (und ich meine keine) mehr reinstellen. Den Plusaccount kündigen und die Rückzahlung fordern und gleichzeitig überlegen ob man nicht neue „dunkelblaue“ Seiten aufmacht.

  17. Ralf schreibt:

    Aus der lieben „Mutti“ wird die böse Stiefmutter, eine alte böse Daten-Hexe. Schade…
    Inzwischen sind ja alle Forenbeiträge in div. Foren zu dem Thema komplett von gayromeo gelöscht wurden. So geht man mit Meinungsfreiheeit um, so achten man den User. Mein PlusAcount werde ich kündigen…

    • Steffen030 schreibt:

      Hallo Ralf,
      ist das wirklich so, das GayRomeo die Beiträge gelöscht hat, oder die, die das Forum betreiben?
      Kennst du betroffene Menschen? Wenn ja – die mögen BITTE mal ihren Standpunkt hier zum besten geben.
      Danke sagt Steffen

    • Holger schreibt:

      Hi Ralf,
      Würde mich interessieren, welche Foren. Ich nutze die Suche und finde ausser meinem Club keine anderen in denen es um AGB oder Terms of use geht. Wäre cool die Mitstreiter zu finden.
      Mein Club ist terms_of_use_suck
      Da ist noch nix gelöscht…
      Gruß
      Holger

  18. Guido schreibt:

    schön ist der zwang der dahinter steht, man MUSS die bedingungen zustimmen, denn ohne zustimmung kommst nicht mehr an dein profil ab 27-09-11

    blöd für die, die gezahlt haben und die neuen agb dings da nicht zustimmen wollen, die bekommen kein geld wieder. ist das schon vertragsbruch seitens gr? im normalen leben habe ich ein kündigungsrecht und bekomme mein geld wieder oder muss nicht weiter zahlen.

    was ist nur aus unserer seite geworden?

  19. Steffen030 schreibt:

    Hallo Guido,
    ich bin kein Jurist, aber dennoch denke ich das es ein Sonderkuendigungsrecht gibt wie im normalen Leben und das damit verbunden ist, das man sein Restbetrag bis zum Ablauf der gezahlten Frist zurueck bekommt.
    Andernfalls wuerde ich einfach mal sagen, wenn GayRomeo das anders sieht – einen Anwalt einschalten, wenn man was wieder haben moechte.

  20. PPBoy schreibt:

    Alle bekommen die Standartantwort obwohl teilweise was anderes gefragt wird, der User geht denen doch am Arsch vorbei. Haben sich die Scheiße doch selber eingebrockt, dann muss man eben den Support aufstocken, wenn man schon so eine Scheiße verursacht und den User als blöden Deppen abstempeln will.

  21. Tino schreibt:

    Der Club Terms_of_Use_suck bei GayRomeo ist unübersichtlich, unstrukturiert. Jeder macht im Forum ein Thema auf und am Ende sieht man nicht durch, kann der Admin des Clubs mal aufräumen und Rubriken einführen. Ist mühsam da durch zu sehen, so wird das eher ein Reinfall als ein Erfolg

  22. Oliver_FFM schreibt:

    Und was bedeutet eigentlich: „Aus Gründen der Widerspruchsfreiheit…

    Wenn es heißt
    §42) La voiture est verte.
    §42) The car is blue.
    §42) Das Auto ist rot.

    dann steht das im Widerspruch.

    Das soll aber NICHT im widerspruch stehen, also WIDERSPRUCHSFREI sein.
    Der Satz ist sinnvoll und korrekt, aber wie man sieht verstehen ihn viele nicht.

    Ob man so mit Kunden umgehen kann/soll/darf muss aber jeder für sich und eventuell die Gerichte entscheidfen.

  23. LaB schreibt:

    Ok Leute, GR hat reagiert. Die AGBs werden scheinbar geändert.
    Daher ist auch die Deadline für die Zustimmung nach hinten verschoben worden. Jetzt bis 6. Oktober. Warten wir ab was uns GR anbietet. Das erste Ziel ist schon mal erreicht, wir haben Aufmerksamkeit.

    Jetzt heisst es nicht hysterisch werden, abwarten und Tee trinken.
    Zum Thema dad Forum sei unstrukturiert, ja stimmt denn es ist so weit ich weiss nicht möglich Beiträge zu verschieben bzw. Ordner anzulegen. Lediglich löschen kann man.

    Da aber leider viele Nutzer scheinbar Tomaten auf den Augen haben oder nicht runterscrollen und einfach nur texten. Da hat man nun ein und das selbe Thema gleich 5x und jedes mal der gleiche Text *grrr*

    Wundert mich eigentlich das mein Beitrag ****PRESSEECHO*** doch ganz gut funktioniert. Da muss ich doch gleich mal einen Psychologen fragen warum … liegt es an den Sternchen, den GROßBUCHSTABEN, dem Wort „Presse“ oder der Anleitung hier alles rein ….. hehe

    Also Leute, lehnt euch zurück, entspannt euch und lasst jetzt mal Mutti arbeiten … mal sehen was sie so zusammenkocht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s